Journal · Fahrrad · E-Bike · Magazin · News Fahrrad · Mountainbike · Rennrad
Loading Spinner

Fahrradhändler, Fahrradladen, Fahrradhersteller...

oder
 

Journal rund ums Fahrrad und E-Bike - neues aus der Welt der Fahrräder und elektronisch unterstützen Fahrräder 


Fahrrad - Technik

Druckspeichenrad - das Laufrad für hochwertige Rennräder und Mountainbikes

Als Druckspeichenrad wird ein Laufrad eines Fahrrades bezeichnet, welches über wenige, mit großem Querschnitt ausgestatte, massive „Speichen“, die Nabe mit der Felge verbindet.

Der Name des Druckspeichenrades kommt von der Art der Belastung, welcher die Speichen beim Fahren ausgesetzt sind. Diese werden – anders als bei Laufrädern mit Drahtspeichen, nicht auf Zug sondern auf Druck belastet, deswegen deren massive Bauweise. In der Regel ist eine Speichenanzahl von drei bis fünf üblich.

Druckspeichenrad - das Laufrad für hochwertige Rennräder und Mountainbikes

Einsatzgebiete von Druckspeichenrädern

Vor allem in älteren BMX Rädern finden sich noch Druckspeichenräder, aber auch in einfacheren Einrädern (Fahrrad mit nur einem Rad, Balancierkünste notwendig). Abseits davon kommt es bei sehr hochwertigen Rennmaschinen zum Einsatz, etwa im Bereich des Cross-Country Sports (Mountainbike) oder bei Rennrädern. Diese bestehen dann statt aus Kunststoff aus Karbon und werden heutzutage Composite Wheels (Faserverbundstoff Laufräder) genannt.

Ein Druckspeichenlaufrad aus Carbon von der Marke Pro für den Einsatz am RennradWer es besonders leicht und windschnittig mag, der sollte sich ein solches Vollcarbon Laufrad mit Druckspeichen näher anschauen

Vorteile von Druckspeichenrädern

Im Bereich der günstigen Räder ermöglichen Druckspeichenlaufräder geringe Kosten aufgrund vergleichsweise einfacher Fertigungsmöglichkeiten.

Fahrradrennfahrer schätzen Druckspeichenräder aufgrund ihrer geringen Speichenanzahl sowie optimierten Speichenprofil, welche trotz hoher Stabilität und eher geringerem Gewicht teils ähnlich windschnittig wie Scheibenräder sind. Sie sind aber gleichzeitig nicht so anfällig für Seitenwind und daher im Alltag praktikabler. Die Windschnittigkeit (Aerodynamik) wird vor allem bei sehr hohen Geschwindigkeiten immer wichtiger, da hier der Luftwiderstand massiv zunimmt.

Druckspeichenräder sind etwas elastischer als Scheibenräder, wobei dies von der Ausführung abhängt. Damit dämpfen sie Stöße etwas besser und wirken nicht so „hart“.

Ein Druckspeichenrad der Marke Notorious welches durch geringes Gewicht und Windschnittigkeit bestichtEin an einem Fixie eingesetztes Laufrad mit Druckspeichen (tri-spokes) des Herstellers Notorious

Nachteile von Druckspeichenrädern

Oft sind Druckspeichenräder schwerer als Drahtspeichenräder, wobei es wie immer von Fall zu Fall und der eingesetzten Entwicklungsarbeit abhängt. Bei einem Bruch einer der massiven Speichen ist die Felge quasi irreparabel, wobei ein Drahtspeichenrad sowohl bei Bruch einer Speiche noch nutzbar ist und auch relativ leicht wieder reparierbar.

Die aufwändige Fertigung hochweriger Druckspeichenräder, welche die von Scheibenrädern sowie Drahtspeichenrädern übersteigt, macht sie sehr teuer und damit auch für den Massenmarkt unattraktiv.

Historische Bedeutung von Druckspeichenrädern

Die Geschichte des Durckspeichenrades ist sehr lange und soll bis 1500 vor Christus in Ägypten zurückreichen. Auch an den „ersten Fahrrädern“, sprich Laufrädern wie sie etwa vom Freiherr von Drais gebaut wurden, kamen die relativ einfach herzustellenden Druckspeichenräder zum Einsatz. Diese waren aus Holz und wurden mit einem Eisenring überzogen. Dementsprechend unangenehm war auch deren Federungs- und Fahrverhalten im Vergleich zu heutigen Laufrädern.

Ältere Räder mit Druckspeichen - die Laufmaschine des Freiherrn von Drais - Speichen aus Holz und eine Lauffläche aus EisenEin Druckspeichenrad Anfang / Mitte des 19. Jahrhunderts

Druckspeichenräder aus Kunststoff und Aluminium

In den 70er Jahren wurden Druckspeichenräder gerne aus Kunstoffguss oder Aluminium hergestellt. Diese waren zum einem durch ihr hohes Gewicht, als auch durch ihre Rundlaufprobleme sehr nachteilig. Darüber hinaus gab es bei Druckspeichenrädern aus Kunststoff auch Festigkeitsprobleme.

Ein altes BMX Laufrad mit Druckspeichen aus Kunststoff

 
 

Druckansicht

 
 

Wir verwenden Cookies und weitere Technologien, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.

Unsere Datenschutzerklärung: https://www.fahrradhaendler-verzeichnis.com/datenschutz.php