Loading Spinner

Fahrradhändler, Fahrradladen, Fahrradhersteller...

oder
 

Fahrradhersteller & Fahrrad / E-Bike - Lexikon

Fahrrad - Lexikon
Kettenblätter

Die Kettenblätter sind auf der rechten Seite des Fahrrades, von vorne gesehen, am Lochkreis des  Kurbelarms angebracht, durch dessen Drehbewegung wird dann die Kette in Bewegung versetzt, welche wiederrum die Kassette am Hinterrad antreibt. Diese dann sorgt durch ihre Drehung für die Drehbewegung des Hinterrades, welches daraufhin das Rad in Bewegung setzt.

Bei Einsteigerkurbeln sind die Kettenblätter mit der Kurbel fest verbunden, bei hochwertigeren hingegen (ab der Deore Gruppe bzw. ab etwa 50 Euro) sind die Kettenblätter verschraubt und somit wenn verschlissen austauschbar. Bei den Einsteigerkurbeln muss also im Falle eines Verschleiß, eine komplett neue Kurbelgarnitur mit neuer Kurbel und neuen Kettenblättern gekauft werden. 

Spezialwerkzeug zum Sichern der Muttern der Kettenblattschrauben - das Kettenblatt lässt sich somit einfacher von der Kurbel lösen
Spezielles Werkzeug zum Sichern der Muttern beim 
Ausbau eines Kettenblattes 


Entgegen der früheren Trends wird die Anzahl der Kettenblätter heute immer mehr reduziert, anstatt wie gewöhnlich drei setzten immer mehr Hersteller in ihren Topgruppen auf nur noch zwei oder sogar nur noch ein Kettenblatt. Vorreiter hier ist die amerikanische Firma SRAM, Shimano adaptiert diesen Trend nach und nach auch. Am Rennrad waren zweifach Kurbeln schon seit längerem verbreitet.

Handelt es sich um eine Trekking- oder Stadtradgruppe, so ist an der Kurbel oft noch ein Kettenschutzring angebracht, teils auch Kettenradabdeckung genannt, bei manchen Rädern sogar noch ein erweitertes Kettenschutzblech. 


Einsteiger Kurbelgarnitur von Shimano mit angeschweißten Kettenblättern
Einsteiger Kurbelgarnitur von Shimano mit angeschweißten
Kettenblättern welche somit nicht austauschbar sind und
bei Verschleiß somit die ganze Kurbel getauscht werden muss
– zusätzlich Kettenschutzring welcher die Hose von der Kette fernhält

Einsteiger Kurbelgarnitur der Marke Suntour mit verschweißten Kettenblättern
Einsteiger Kurbelgarnitur von Suntour
mit Kettenschutzring und verschweißten Kettenblättern

Kettenblattverschleiß

Der Verschleiß des Kettenblattes ist ganz natürlich und bedingt durch die vielen verschiedenen Gänge welche die Kette abdecken muss. Oft kommt es vor, dass die Kette etwas schräg auf das Kettenblatt zuläuft und dieses somit leichtes Spiel hat und an den Kettenblättern reibt. Dies lässt sich vermeiden, in dem man in allzu schräge Schaltkombinationen gar nicht erst schaltet. Damit sind Kombinationen gemeint wie das kleinste Ritzel hinten (also das ganz außen) und das kleinste Kettenblatt vorne (also das ganz innen) tabu. Teilweise reicht auch schon das dritt oder viertkleinste Ritzel hinten aus um einen unschönen Schräglauf zu produzieren. Je nach Fahrweise überdauern die Kettenblätter meist mehrere Ketten, bis auch sie selbst getauscht werden müssen. Das dies der Fall ist, merkt man wenn trotz gewechselter Kette, diese auf den Zähnen des Kettenblattes durchrutscht. Für Verschleiß am anfälligsten ist das Kettenblatt mit den kleinsten Zähnen, da hier auf eine sehr kleine Fläche große Kräfte einwirken. 

 
 

Druckansicht

 
 

Wir verwenden Cookies und weitere Technologien, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.

Unsere Datenschutzerklärung