Loading Spinner

Fahrradhändler, Fahrradladen, Fahrradhersteller...

oder
 

Aktuelles / News rund ums Fahrrad und E-Bike - neues aus der Welt der Fahrräder und elektronisch unterstützen Fahrräder 


Fahrrad News

Magura versteckt Brems(leitung) im Lenker

Anhänger der cleanen Optik am Fahrrad können sich freuen - der schwäbische Hersteller Magura integriert mit seiner MCi (Magura Integration Series) die Leitungen der Bremse einfach in den Lenker. Damit greift man bei Magura das Trend Thema der letzten Jahre an. Egal ob Züge, Leitungen oder der Akku - alles wird integriert und versteckt.
Magura versteckt Brems(leitung) im LenkerWas viele am Schreibtisch nicht leiden können, gilt in der Regel auch beim Fahrrad. Ein aufgeräumtes Cockpit ist deshalb für viele Pflicht - Schluss mit dem Kabelsalat. Nichts ist störender als unzählige Kabel und Leitungen, welche am Lenker baumeln.

Vor einigen Jahren hat SRAM mit ihren Einfach-Schaltungen (z.B. 1x12 Gänge) auf der linken Seit des Lenkers etwas aufgeräumt - man hat den Umwerfer und alle dazugehörigen Teile einfach rausgeschmissen. Magura geht mit seinem MCI System nun noch einen Schritt weiter.

Bei Maguras Integration Series (MCi) verschwinden die Leitungen und der Bremszylinder einfach im Lenker. Von dort aus führen spezielle Bohrungen im Lenker sie durch Vorbau und Steuerrohr an die jeweiligen Bremsen. Das einzige was der Fahrer sieht - ist der Bremshebel.

Magura integriert die Bremse in den Lenker - nie mehr Kabelsalat - Magura MCi 2019So aufgeräumt sieht der Lenker mit der neuen in den Lenker integrierten Bremse von Magura aus - die Schaltzüge verschwinden hier ebenfalls im Lenker (Bild: Magura)



Magura bietet Versionen der integrierten Bremsen Serie sowohl für Mountainbikes als auch für den Einsatz in urbanen Rädern an. Die eigentliche Bremstechnik soll dabei auf der MT-Serie von Magura aufbauen und auch dieselbe Bremskraft aufbauen können wie diese. Man kann die MCI Bremsen sowohl mit 2- als auch mit 4-Kolben Bremssattel kombinieren. Laut Magura soll sie durch den nah am Lenker angebrachten Hebelpunkt ein direkteres Bremsgefühl wie bisherige Magura Bremsen vermitteln, gleichzeitig soll sie aber feiner dosierbar sein.

Bei der integrierten Bremse von Magura laufen die Leitungen unsichtbar im Lenker zu den jeweiligen Bremssätteln an Vorderrad und HinterradWo ist denn die Bremsleitung? Das und ähnliche Fragen wird man auf der Straße mit
Maguras neuem MCi System beantworten müssen - (Bild: Magura)



Laut Magura soll die integrierte Bremse in ihrer Funktionsweise an nachrüstbare hydraulische Kupplungen von Motorrädern angelehnt sein. Das System soll nicht nur eine aufgeräumte Optik bringen, sondern auch bei Stürzen vor Beschädigungen schützen. Magura verzichtet zwar auf sichtbare Bremsleitungen, die Einstellung der Hebelweite ist dennoch direkt am Hebel vornehmbar.


So sieht der Bremshebel der neuen integrierten Magura MCI Bremse ausSo sieht der neue Bremshebel von Maguras MCi System aus (Bild: Magura)



Der Feind der Integration ist die Wartungsfreundlichkeit. Dabei ist es egal ob es sich um integrierte Akkus bei E-Bikes, integrierte Schaltzüge oder eben in den Lenker integrierte Bremsen handelt. Magura verspricht hier jedoch eine einfach Wartbarkeit. So soll bei Reparaturen auf ein Leitungskupplungssystem zurückgegriffen werden können. Dieses System, welches Magura "Easy Link" nennt, soll die Cockpiteinheit zügig von der im Rahmen liegenden Einheit trennen. Das entlüften des Bremssystems soll über die "Easy-Bleed" Technologie durchgeführt werden können, was über eine Schraube am Lenkerende funktioniert.

Das Kupplungssystem der integrierten Bremse von Magura soll eine einfache Wartung trotz Integration ermöglichenDas Kupplungssystem von Magura (Easy-Link) soll die Wartungsfreundlichkeit des
integrierten Bremssystems verbessern (Bild: Magura)

Die integrierte Bremse von Magura soll zunächst OEM-Partnern vorberhalten sein. Magura soll dabei in Abstimmung mit den Fahrradherstellern die benötigten Komponenten wie Lenker, Vorbau und die Leitungsführung ausarbeiten. Ein erstes Serienbike soll Anfang Juli 2019 von einem nicht näher genannten Magura Partner präsentiert werden. Dabei soll es sich um ein Urban-Bike handeln, also einem schicken Fahrrad für den städtischen Einsatz. Dieses Rad soll sogar noch 2019 verfügbar sein, so Magura.

So sieht das neue integrierte Bremssystem von Magura am Rad aus - Magura MCi 2020Mit einem aufgeräumten Bike in die Zukunft.... (Bild: Magura)




Das erste offiziell angekündigte Rad mit der neuen MCI ist das Kalkoff Endeavour 7.B Excite welches auf einen Bosch Performance Line CX Antrieb (Gen4) setzt. Bei dem neuen E-Bike von Kalkhoff dreht sich auch sonst alles um Integration, sei es beim Motor oder aber dem Akku der im Rahmen verschwindet.

Das Kalkhoff Endeavour 7.B für 2020 ist eines der ersten E-Bikes mit Maguras neuer Bremsintegration in den Lenker (MCI)So sieht das erste mit MCI angekündigte E-Bike für 2019/2020 aus
Integration auf einem ganz neuen Level (Bild: Kalkhoff)


Wie das Fachmagazin Radmarkt.de berichtet, soll es sich bei Kalkhoff um den Launchpartner des MCi Systems handeln.

Räder weiterer Hersteller sollen deshalb erst zur Saison 2020/2021 erfolgen können. Für 2020 hat Kalkhoff auf die neue Magura Technologie ein Exklusivrecht.

 
 

Druckansicht

 
 

Wir verwenden Cookies und weitere Technologien, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.

Unsere Datenschutzerklärung