Loading Spinner

Fahrradhändler, Fahrradladen, Fahrradhersteller...

oder
 

Aktuelles / News rund ums Fahrrad und E-Bike - neues aus der Welt der Fahrräder und elektronisch unterstützen Fahrräder 


E-Bike Neuigkeiten

Yamaha 2019 mit neuem Antrieb für Trekking- und City E-Bikes

Wie Yamaha bekannt gegeben hat, wird es für 2019 ein neues Antriebssystem geben, dieses stellt Yamahs dritte Motorgeneration in Europa dar. Der Yamaha PW-TE richtet sich vor allem an gemütlicherer Fahrer anstatt an Mountainbiker. Dies geht aus einer Mitteilung von Yamaha Motor Co., Ltd. auf deren Webseite vor.

Yamaha 2019 mit neuem Antrieb für Trekking- und City E-Bikes

Wie Yamaha bekannt gegeben hat, wird es für 2019 ein neues Antriebssystem geben, dieses stellt Yamahs dritte Motorgeneration in Europa dar. Der Yamaha PW-TE richtet sich vor allem an gemütlicherer Fahrer anstatt an Mountainbiker.

Wie auch Shimano setzt Yamaha für 2019 auf Effizienz und Weiterentwicklung anstatt auf maximale Leistung. Mit dem 60 Nm starken Yamaha PW-TE Antrieb ergänzt auch Yamaha sein Line-Up nach unten hin. Sie folgen damit Bosch mit ihrem Active Line und Active Line Plus 2018, sowie Shimanos vor kurzem vorgestellten E-6100 Antrieb.

Diese Produkte bietet Yamaha für das Modelljahr 2018/2019 an: der PW Antrieb fällt weg, neu hinzukommt der PW-TE Antrieb
Die Yamaha E-Bike Motoren für 2019: S-Pedelec Antrieb, PW-X, PW-SE sowie
der brandneue PW-TE Antrieb mit 60 Nm

Yamaha PW-TE Antrieb Überblick

Der neue PW-TE Antrieb soll laut Yamaha ab 2019 erhältlich sein. Dabei soll er rund 100g im Vergleich zum PW-SE Antrieb abgespeckt haben und etwas kompakter sein. Das maximale Drehmoment des PW-TE liegt bei 60 Nm, es muss sich zeigen wie sich die 60 Nm des Yamahas im Vergleich zu den 60 Nm des Bosch Performance Line Antriebs schlagen.

Wie auch der „alte“ Yamaha PW Antrieb unterstützt der Antrieb bis zu einer Trittfrequenz von 100 Umdrehungen pro Minute. Das ist in der Regel für Trekking- und Cityradler absolut ausreichend.

Er kommt wie sein Vorgänger mit vier Unterstützungsstufen, die höchste soll bis zu 280 Prozent der Eigenleistung einbringen. Yamahs PW Antrieb ist übrigens aus dem Lineup für 2019 verschwunden.

Der neue PW-TE Antrieb von Yamaha für 2019 - Bildrechte:  Yamaha Motor Co., Ltd. So sieht der neue PW-TE Antrieb von Yamaha aus
er bietet 60 Nm Drehmoment und nutzt zur Steuerung der Unterstützung
erstmalig unter anderem auch einen eingebauten Neigungssensor

Revolution: Neigungssensor wird zum zügigen Anfahren genutzt

Bosch hat für 2019 ein Update für die Schiebehilfe ihres CX-Antriebs angekündigt. Diese wird erstmals einen Neigungssensor auswerten und je nach Steigung unterschiedlich stark unterstützen.

Mit dem neuen PW-TE Motor geht Yamaha einen ähnlichen Weg, allerdings noch ein ganzes Stückchen weiter. Der Antrieb verfügt über einen Automatik-Modus, welcher die Unterstützungsleistung automatisch der jeweiligen Gegebenheit anpasst. Dazu wertet Yamaha unter anderem den neuen Neigungssensor aus. So soll der PW-TE Antrieb dank Automatik-Modus automatisch am Berg oder beim Anfahren auf der Ebene stärker unterstützen. Zusätzlich zu dem neuen Antriebssystem hat Yamaha für das Modelljahr 2019 auch zwei brandneue Displays vorgestellt. Das Display A und Display C ersetzten zwei der bisherigen Display-Lösungen (LCD- und LED-Display).



Zur Berechnung der Unterstützungsleistung zieht der Yamaha PW-TE Antrieb erstmalig neben dem Drehmoment, Drehzahl und Geschwindigkeitssensor auch einen Neigungssensor zur Rate - Bildrechte: Der neue PW-TE Antrieb von Yamaha für 2019 - Bildrechte:  Yamaha Motor Co., Ltd. Echter Automatikmodus am E-Bike
der neue Yamaha PW-TE Antrieb nutzt einen Neigungssensor zur Berechnung der Unterstützung
je nach Gelände bekommt der Fahrer weniger oder mehr Unterstützung


Automatic Support Mode des Yamaha PW-TE im Detail

Anstatt manuell in der Ebene auf „Eco“ stellen zu müssen, wechselt der Automatik-Modus die Unterstützungsstufen selbstständig. So soll beim Anfahren automatisch die höchste Unterstützungsstufe eingestellt sein. Kommt man dann auf Geschwindigkeit, so stellt die Motorsteuerung automatisch auf „Eco“ um. Damit senkt man nicht nur den Stromverbrauch, sondern spart sich auch das lästige Wechseln der Unterstützungsstufen je nach Fahrsituation. Am Berg wird von Motor automatisch je nach Steigung „High“ oder nur „Standard“ eingestellt. Laut den bisherigen Informationen gibt es keinen extra Unterstützungsmodus dafür (wie bei Shimano oder Bosch), sondern der Automatikmodus kann ein- oder ausgestellt werden.

So funktioniert die Motorautomatik zur Steuerung der Unterstützungsstufen beim Yamaha PW-TE Antrieb - Bildrechte: Zur Berechnung der Unterstützungsleistung zieht der Yamaha PW-TE Antrieb erstmalig neben dem Drehmoment, Drehzahl und Geschwindigkeitssensor auch einen Neigungssensor zur Rate - Bildrechte: Der neue PW-TE Antrieb von Yamaha für 2019 - Bildrechte:  Yamaha Motor Co., Ltd. Je nach Szenario wählt der PW-TE Antrieb die Unterstützungsstufe aus
beim Anfahren gibt es volle Kraft. ebenso an steilen Bergen
ansonsten wird in einen stromsparendenden Modi gewechselt



Weitere Neuerungen bei Yamaha für 2019


Yamaha belässt es für 2019 nicht bei einem neuen Antriebssystem, sondern hat auch weitere Highlights für das kommende Modelljahr vorgestellt.

Yamaha Neuheiten für 2020

Die Yamaha Neuheiten für 2020 sind nun auch bekannt, Yamaha setzt den Automatikmodus nun nochmals deutlich breiter ein. Außerdem wird der Mountainbike Motor von Yamaha - der Yamaha PW-X verbessert. Der neue E-MTB Motor heißt Yamaha PW-X2 und hat einige Schwachstellen des alten Yamaha PW-X ausgebügelt.

Außerdem gibt es weitere Akkus, welche sich in den Rahmen integrieren lassen von Yamaha für 2020.

Alle Bildrechte liegen bei Yamaha Motor Co., Ltd.

 
 

Druckansicht

 
 

Wir verwenden Cookies und weitere Technologien, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.

Unsere Datenschutzerklärung