Beratung · Fahrrad · Fahrrad kaufen· Fachberatung Fahrrad · Mountainbike · Rennrad
Loading Spinner

Fahrradhändler, Fahrradladen, Fahrradhersteller...

oder
 

Fachberatung rund ums Fahrrad und E-Bike

Fahrrad, Fahrradzubehör, Fahrrad- / E-Bike Kauf, Fahrradalltag

Beleuchtung am E-Bike nachrüsten - umrüsten

Wer ein E-Bike sein Eigen nennt, der fährt laut diversen Studien wieder mehr Rad als früher. Gerade im Herbst kommt man dabei leicht in die Dunkelheit. Hier ist eine gute und bezahlbare Beleuchtung gefragt. Wir klären welche Möglichkeiten bezüglich der Beleuchtung am E-Bike bestehen und worauf es zu achten gilt.

Beleuchtung am E-Bike nachrüsten - umrüsten

Akkulichtset für wenig Geld und kürzere Nachtfahrten mit dem E-Bike


Die einfachste Option ein E-Bike nachträglich mit Licht auszurüsten bietet ein abnehmbares Nachrüst-Lichtset mit fest verbautem Akku.

Diese lassen sich unkompliziert am E-Bike befestigen und auch bei Bedarf, etwa zum Diebstahlschutz, wieder entfernen. Je nach Qualität und Helligkeit sind solche Lichtsets zum Nachrüsten schon ab dreißig bis vierzig Euro erhältlich. Hochwertigere Lichtsets liegen im Bereich von rund 100 Euro. Diese sind heller und bieten in der Regel auch eine längere Akkulaufzeit.

Ein großer Nachteil von Akkubeleuchtung am E-Bike, welche nachträglich angebracht wird ist deren Akkulaufzeit und ihre Anfälligkeit für Diebstahl. Dem gegenüber stehen die unkomplizierte Anbringung und das faire Preisleistungsverhältnis.



Sehr helle Akkufrontlampe von Cateye mit 80 Lux für rund 120 € UVPEine Akkulampe kann schnell und einfach am E-Bike nachgerüstet werden. Ebenso kann sie zum Diebstahlschutz abgenommen werden. Nachteilig ist an Akkubeleuchtung vor allem die relativ kurze Akkulaufzeit bzw. die Gefahr das ein weitere Akku neben dem E-Bike Akku aufgeladen werden muss



Fest installierte E-Bike Beleuchtung nachrüsten

Wer sein E-Bike in der Regel nur mit Motor Unterstützung bewegt und höhere Kosten nicht scheut, kann quasi jedes E-Bike nachträglich mit fest installierter E-Bike Beleuchtung nachrüsten lassen. Diese wird dann wie auch der Antrieb des Rads über den groß dimensionierten Akku gespeist.

E-Bikes bieten mit ihren heute meist mindestens 500Wh starken Akkus mehr als genug Energie für den Betrieb der E-Bike BeleuchtungE-Bike von Panasonic mit 576 Wattstunden Akku - dieser reicht aus um das Licht alleine für mehrere Tage hintereinander zu betreiben


Da der Akku im Vergleich zum Energieverbrauch der Beleuchtung sehr großzügig ausgelegt ist, kann das Licht über zig Stunden betrieben werden, sogar noch wenn der Antrieb selbst nicht mehr genug Energie zur Verfügung hat. Ist der E-Bike Akku jedoch komplett leer, so geht auch das Licht nicht mehr.

Größter Nachteil einer Lichtanlage, welche über den E-Bike Akku gespeist wird, sind die hohen Kosten. Zum einen sind die Lampen selbst noch vergleichsweise teuer, aber auch die fachgerechte Installation am jeweiligen Antriebssystem ist zeitaufwändig und nicht unkompliziert. Die Verkabelung muss dabei ebenfalls sauber verlegt werden. Deswegen sollte diese Aufgabe besser einer Fachwerkstatt überlassen werden. Diese sind auch bei der Auswahl einer passenden E-Bike Lampe behilflich. Teils muss die Beleuchtungsfunktion so oder so vom Fachhändler erst freigeschalten werden


E-Bike Beleuchtung am E-Bike nachrüsten - umrüsten - einfacher gesagt als getan, vor allem das Verlegen der Kabel in oder am Rahmen ist aufwändigWährend das eigentliche Verkabeln des Lichtanschlusses des Antriebs mit dem Lichtkabel ziemlich leicht vonstatten geht, benötigt das Verlegen des Kabels am oder teils im Fahrradrahmen Zeit und Fingerspitzengefühl. Teilweise ist wie bei Bosch auch ein Freischalten des Lichtanschlusses durch den Fahrradhändler notwendig




Lichtmaschine am E-Bike für größtmögliche Unabhängigkeit

Wie auch jedes Fahrrad ohne E-Antrieb kann ein E-Bike über einer Lichtmaschine (Dynamo) mit Strom versorgt werden.

Derzeit Standard sind hierbei sogenannte Nabendynamos. Diese sitzen in der Nabe des Vorderrads und sind mit einem Wirkungsgrad von rund sechzig bis siebzig Prozent sehr effizient. Da das Umspeichen eines Laufrads vergleichsweise aufwendig und damit teuer ist, wird in der Regel ein fertiges Vorderrad mit schon installiertem Nabendynamo verwendet. Je nach Qualität sind diese schon für unter hundert Euro erhältlich.



Per Nabendynamo lässt sich am E-Bike Licht völlig unabhängig von Batterien und dem Antriebsakku bereitstellen - meist wird dazu gleich ein neues Vorderrad mit eingebautem Nabendynamo gekauftEin Nabendynamo sorgt auch am E-Bike für Unabhängigkeit und sichere Fahrt bei Nacht. Zwar ist die Anschaffung und Verkabelung eher teuer, danach steht allerdings jederzeit und unbegrenzt Licht zur Verfügung



Zu den Kosten des Dynamos kommen noch die Verkabelung von Lampe und Dynamo sowie natürlich auch die Beleuchtung selbst. Hier empfiehlt sich in der Regel ebenfalls den Einbau von einer Fachwerkstatt durchführen zu lassen. Die Gesamtkosten liegen hier deutlich über denen der Akkusets und ähnlich deren für die Installation eines speziellen E-Bike Lichts.

Nachteilig ist hier der Verlust von Tretenergie zur Stromerzeugung, wobei dieser Verlust sich im kaum spürbaren Bereich bewegt (ca. drei bis fünf Prozent). Dem gegenüber steht eine permanente Versorgung mit Licht, auch wenn der Akku des Antriebs schon längst erschöpft oder überhaupt gar nicht angebracht ist. Eine fest installierte Dynamobeleuchtung bietet damit die größte Freiheit und ist vor allem für Vielfahrer mit mehr als 100 km an Tagesstrecken zu empfehlen.

Das E-Bike lädt ein zu längeren Touren, etwa in die örtlichen Weinberge - ausgerüstet mit Nabendynamo schrecken einen so weder Berg noch NachtMit dem E-Bike verlieren sogar Weinberge ihren Schrecken - bei längeren Ausflügen mit dem E-Bike sorgt ein seperate Lichtmaschine dafür, dass auch am Abend das Ziel noch sicher und unabhängig vom Akkuzustand erreicht wird

 
 

Druckansicht

 
 

Wir verwenden Cookies und weitere Technologien, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.

Unsere Datenschutzerklärung: https://www.fahrradhaendler-verzeichnis.com/datenschutz.php