Journal · Fahrrad · E-Bike · Magazin · News Fahrrad · Mountainbike · Rennrad
Loading Spinner

Fahrradhändler, Fahrradladen, Fahrradhersteller...

oder
 

Journal rund ums Fahrrad und E-Bike - neues aus der Welt der Fahrräder und elektronisch unterstützen Fahrräder 


Fahrrad - Technik, Fahrradbekleidung

Herstellung eines Fahrradhelmes

Wer schon immer wissen wollte wie eigentlich ein Fahrradhelm hergestellt wird, der findet hier alle benötigten Infos zur Herstellung, Materialwahl und Entwicklung.
Herstellung eines Fahrradhelmes

Das dämpfende Material eines Fahrradhelms besteht aus Plastikgranulat, welches mit Hilfe von Wärme vorgeschäumt wird, sodass aus winzigen Stäbchen kleine Kügelchen werden.
Daraufhin werden sie in eine Form gepresst und unter noch größerer Hitze vollständig aufgeschäumt, was aufgrund des in der Form herrschenden Drucks zu einer Verfestigung wie man es von fertigen Helmen kennt, führt. Danach wird in vielen Fällen vorne ein Fliegengitter auf den Rohling angebracht.
Ist dieser Prozess abgeschlossen, nennt man das verwendete Granulat „expandiertes Polystyrol“, was mit der in diesem Zusammenhang oft verwendeten Abkürzung „ESP“ benannt wird.
Anfangs wurde die harte Außenschale des Helmes noch später separat per Klebstoff auf den Helm Rohling geklebt, seit einiger Zeit ist man aber zur sogenannten Inmold Technik gewechselt. Dabei werden diese nicht mehr punktuell geklebt, sondern fest mit dem ESP verschweißt. Statt Softshell- nennt man diesen Helm dann Hardshell-Helm. Selbst günstigere Helme werden inzwischen meist mit diesem Verfahren produziert. Die Helme werden dadurch leichter und die Kräfte, welche bei einem Sturz auf den Helm wirken, verteilen sich so besser auf den gesamten Helm. Am Ende werden noch Dinge wie Bänder und das Verstellsystem angebracht, je nach Aufwand der Produktion und später somit der Preis, werden diese entweder auch geklebt oder aber ebenfalls mit dem Inmold-Verfahren fest mit dem ESP verbunden.

Logo Inmold Fertigungstechnik
Ein Logo ähnliches wie dieses auf oder im Helm,
indiziert ob der Helm mit dem Inmold-Verfahren hergestellt wurde
oder nicht 

Je aufwendiger die Produktion, sprich je hochwertiger die Verarbeitung und je durchdachter die Konstruktion der Luftkanäle, desto teurer ist der fertige Helm später. 


 
 

Druckansicht

 
 

Wir verwenden Cookies und weitere Technologien, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.

Unsere Datenschutzerklärung