Loading Spinner

Fahrradhändler, Fahrradladen, Fahrradhersteller...

oder
 

Fahrradhersteller & Fahrrad / E-Bike - Lexikon

Fahrrad - Lexikon
Handpumpe

Eine Handpumpe bezeichnet eine Fahrradpumpe, welche sich leicht transportieren und gut auf Radtouren mitnehmen lässt. Sie ist durch ihre im Vergleich zur Standpumpe geringere Pumpwirkung zwar müßiger im Gebrauch, dafür aber mobil.

Günstige Handpumpen sind oft schon beim Fahrrad dabei, z.B. eingesteckt in speziellen Vorrichtungen am Rahmen. Diese sehr günstig ausgeführten Handpumpen fürs Rad sind meist in der Praxis eher untauglich. Gute Handpumpen, welche etwa einen Fixierhebel bieten, mit welchem sich die Pumpe sicher und einfach auf dem Ventil anbringen lässt, sind ab etwa 10-15 Euro erhältlich. Je mehr Geld man investiert, desto leichter wird der Pumpvorgang und die Anzahl der notwendigen Stöße reduziert sich.



Günstige Handpumpe wie sie oft schon an Cityrädern angebracht ist
Günstige Handpumpen wie diese erschweren durch einen 
fehlenden Fixierhebel das Aufpumpen und verbiegen 
bei zu starkem Druck oft den Ventilschaft - nur im Notfall benutzen

Handpumpen gibt es in zwei grundlegenden Ausführungen:

-        Mit nur einem Ventilkopf

-        Mit zwei Ventilköpfen

Pumpen mit nur einem Ventilkopf beschränken sich auf eine Ventilart und lassen sich nur durch einen vergleichsweise umständlichen Umbau auf ein anderes Ventil einstellen. Sie eignen sich deshalb eher für Leute, die nur ein Rad oder mehre Rädern mit den gleichen Ventilen haben. Zum Umbau müssen der Gummiring sowie der Ventileinsatz ausgebaut werden und beides um 180 gedreht wieder eingebaut werden. Das „große Loch“ ist dabei für Auto- sowie Fahrradventile nutzbar, das kleine Loch nur für das französische Ventil.



Der Aufbau einer Handpumpe fürs Fahrrad mit einem Ventilkopf
Bei Pumpen mit nur einem Ventilkopf muss bei verschiedenartigen Ventilen der Ventileinsatz umgedreht werden - Dazu die Verschlusskappe abdrehen (Fixierhebel abstellen ist dabei hilfreich) und sowohl Gummidichtungsring als auch Ventileinsatz umdrehen, danach wieder einsetzen und Verschlusskappe wieder aufschrauben 

Pumpen mit zwei Köpfen können ohne Umbau für alle in Deutschland gebräuchlichen Ventile genutzt werden. Sie eigenen sich deshalb besonders für Leute mit mehreren Rädern oder gemischte Radgruppen, um unterwegs ohne großen Aufwand alle gängigen Ventiltypen mit Luft füllen zu können. 



Fahrradpumpe welche alle Ventile aufpumpen kann, ohne dass Einsätze oder ähnliches gewechselt werden müssen (Doppelkopfpumpe)Handpumpen mit zwei Ventilköpfen erleichtern das Aufpumpen verschiedener Ventile ungemein und mindern den Verschleiß der Gummidichtungen 

 
 

Druckansicht

 
 

Wir verwenden Cookies und weitere Technologien, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.

Unsere Datenschutzerklärung