Loading Spinner

Fahrradhändler, Fahrradladen, Fahrradhersteller...

oder
 

Fahrradhersteller & Fahrrad / E-Bike - Lexikon

Fahrrad - Lexikon

Bei einer Nabenachse, auch Radachse genannt, handelt es sich um ein feststehendes, zentrales Teil, auf welcher die auf ihre gelagerte Nabe rotiert.

Nabenachsen gibt es in den verschiedensten Ausführungen, drei grundsätzliche Varianten lassen sich dabei unterscheiden.

Vollachse

Achse, welche aus Vollmaterial besteht (quasi das Gegenstück zu einem Rohr) und über Muttern (genannt Achsmuttern) in den Ausfallenden befestigt wird. Vollachsen sind weniger belastbar als Hohlachsen und damit anfälliger für eine Verbiegung der Achse. Dies lässt sich über einen statischen Belastungstest nachweisen. Dort zeigen sie schon unter deutlich weniger Last bleibende Verformungen (genannt plastische Verformung) als Hohlachsen.
Vollachsen werden heute vor allem in günstigeren Fahrrädern sowie bei Rädern mit Nabendynamo eingesetzt


Die Vollachse wird oft bei Nabendynamos sowie günstigeren Rädern eingesetzt, sie wird über Muttern in den Ausfallenden geklemmt
Eine Vollachse an einem Rad mit Nabendynamo von Shimano

Hohlachse

Eine Hohlachse ist eine Art Rohr, welches über einen Schnellspanner in den Ausfallenden geklemmt wird. Dadurch ist ein Wechsel des Laufrades auch ohne Werkzeug möglich. Darüber hinaus wird durch die Vorspannung die Belastbarkeit gegenüber der Vollachse nochmals erhöht. Hohlachsen sind heute in quasi allen Fahrrädern zu finden, welche nicht über eine fest angebrachte Beleuchtung verfügen (Nabendynamo).


Hohlachsen erlauben eine werkzeugfreie Befestigung der Räder und eine relativ hohe BetriebssicherheitHohlachse mit Schnellspannhebel zum Aufbauen einer Vorspannung was die Belastbarkeit der Achse weiter erhöht

Steckachse

Eine Steckachse ist eine Variante der Nabenachse, welche aus dem Motorradbereich kommt und früher vor allem an hochbelasteten Downhill-Rädern zum Einsatz kam. Die Achse selbst ist hohl und hat einen sehr großen Durchmesser, die Spanne reicht von 10 bis 20 mm. Heute finden sich Steckachsen auch in hochwertigen Mountainbikes oder Trekkingrädern. Diese klemmen die Nabe entweder über Klemmschellen oder aber einen Schnellspanner. Diese sorgen für eine meist auf Anhieb exakte Zentrierung der Scheibenbremse im Bremssattel, weswegen sie dort besonders gerne eingesetzt wird.



Steckachsen - wie hier von Fox - gibt es in den verschiedensten Ausführungen, Längen und DurchmessernSteckachsen sind heute an hochwertigen Mountainbikes ab ca. 1500 Euro quasi Standard und sorgen für eine hohe Biegesteifigkeit sowie leichten Ein- und Ausbau des Rades

 
 

Druckansicht

 
 

Wir verwenden Cookies und weitere Technologien, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.

Unsere Datenschutzerklärung