Loading Spinner

Fahrradhändler, Fahrradladen, Fahrradhersteller...

oder
 

Aktuelles / News rund ums Fahrrad und E-Bike - neues aus der Welt der Fahrräder und elektronisch unterstützen Fahrräder 


E-Bike Neuigkeiten

Impulse Motor wird eingestellt - ab 2020 kein Impulse Antrieb mehr bei Kalkhoff, Raleigh und Focus

Im Jahr 2011 hatte der deutsche Fahrradkonzern, die Derby Cycle AG sich am Impulse Hersteller Daum zu 50 Prozent beteiligt. Nun soll dieses gemeinsam weiterentwickelte Antriebssystem eingestellt werden. Für 2020 soll dafür bei einer der Derby Cycle Marken - nämlich Kalkhoff - ein anderes Antriebssystem den Platz einnehmen.
Impulse Motor wird eingestellt - ab 2020 kein Impulse Antrieb mehr bei Kalkhoff, Raleigh und Focus

Seit dem Modelljahr 2011/2012 kommt bei den Derby Cycle Marken Kalkhoff und Raleigh der Impulse Motor zum Einsatz. Nach und nach setzten auch immer mehr andere Derby Cycle Marken auf den Impulse Mittelmotor. In den letzten paar Jahren kamen bei den Derby Cycle Marken allerdings immer weitere Motoren dazu, etwa von Bosch, Shimano und anderen Anbietern. Wir wollen klären wie es um die Zukunft des Impulse Motors steht und welche Gründe es für die Einstellung ab 2020 gibt.


Der Impulse wird 2020 in den Ruhestand geschickt - ein bisher bei vielen Derby Cycle Marken wie Kalkhoff sehr gern eingesetzter AntriebDer Impulse Motor und die sonstigen Bauteile eines E-Bikes in seinen Einzelteilen
an einem Kalkhoff E-Bike - ab 2020 so nicht mehr produziert



Der Impulse Motor - eine kurzer Rückblick


Zur Markteinführung des Impulse Systems war der E-Bike Markt noch sehr überschaubar. Bosch noch ein kleines Start-Up eines Automobilzulieferers, Yamaha noch relativ unbekannt, Shimano in Europa noch nicht mit einem Mittelmotor auf dem Markt. Damals waren das Zielpublikum der jungen Pedelecs noch vor allem ältere Herrschaften, welche entspannt Anstiege bewältigen wollten.
Der Impulse Antrieb ist laut Derby Cycle der erste Mittelmotor gewesen, welcher Mittelmotor und Rücktrittbremse kombinieren konnte. Das war damals im Bereich der Mittelmotoren ein Novum und echtes Verkaufsargument. Im Jahr 2019 verliert die Zielgruppe jedoch immer mehr an Bedeutung, die Räder werden sportlicher, flotter und leichter. Biedere Tiefeinsteiger für Oma und Opa sind immer seltener gefragt und wenn doch - werden heute selbst dort Mountainbike Antriebe wie der Bosch Performance Line CX verbaut.



Der Impulse Motor war vor allem in Kombination mit Nabenschaltung und Rücktrittbremse früher sehr beliebtNabenschaltung und Rücktrittbremse - lange Zeit bei E-Bikes mit Impulse Motor die Kombination schlechthin


Bei seiner ersten Vorstellung wusste der Impulse Motor damals durchaus zu überzeugen. Über die Jahre kamen mit dem Impulse Antrieb 2.0 sowie den Impulse Evo System immer wieder Neuauflagen des Impulse Antriebssystems. Eine der Besonderheiten des Systems war beispielsweise der mechanische Schaltsensor. Dieser erlaubt bei einer Nabenschaltung den Betrieb mit dem maximal möglichen Drehmoment, andere Antriebssysteme müssen hier je nach Nabe teils in der Leistung gedrosselt werden.



Der Schaltsensor des Impulse Antriebsystems war eines der großen Vorteile des Impulse MotorsLautlos und entspannt schalten Dank der Schaltsensorik des Impulse Motors


Ebenfalls bis heute relativ einzigartig war die individuelle Anpassbarkeit des Impulse Systems. Wer möchte, dass der Motor sanfter oder sportlicher einsetzt - kann das je nach Display direkt ohne zusätzliche Geräte am E-Bike vornehmen. Ebenfalls erhältlich war eine Navigationslösung, welche sich mit dem Smartphone koppeln musste. Dabei standen dem Nutzer an auf den größeren Display-Lösungen direkt Navigationshinweise auf dem E-Bike Display zur Verfügung.


Warum wird der Impulse Antrieb eingestellt?


Die Gründe warum der Impulse Antrieb von Derby Cycle ab 2020 nicht mehr eingesetzt wird sind vielschichtig. Fakt ist, dass der E-Bike Markt in den letzten Jahren deutlich an Fahrt aufgenommen hat. Die Antriebssysteme wurden von Jahr zu Jahr immer kleiner, leichter und leistungsstärker. Hersteller wie Brose, Yamaha oder auch Bosch bringen in immer kürzeren Zyklen deutlich verbesserte Antriebe auf den Markt.

So wirkt der Impulse Motor gegen die heute im Markt befindlichen anderen Motoren etwas aus der Zeit gefallen. Der neuste Antrieb - der Impulse Evo RS z.B. wiegt 3,9 kg bei 80 Nm Leistung. Vom Design her gehen derzeit erhältliche Mitbewerber auch andere Wege. Bosch Active Line Plus oder Shimanos E8000 sind deutlich schlanker und unauffälliger. Für E-MTBs - einem der Trendthemen der letzten paar Jahre - war im Impulse Angebot quasi kein wettbewerbsfähiger Motor vorhanden.


Der Impulse EVO RS ist die letzte Entwicklungsstufe des Impulse Motors - eine weitere Version wird nicht mehr entwickeltdas bisherige Flaggschiff der Impulse Antriebsserie - der Impulse EVO RS
er wird wie die anderen Impulse Motoren ab 2020 eingestellt und nicht mehr weiter entwickelt


Welche Gründe Derby Cycle nennt

Laut Derby Cycle selbst wurde die Entscheidung zur Einstellung getroffen, da sich die Marktanforderungen geändert haben. Das habe das Feedback der Händler sowie die daraus resultierenden Bestellungen von E-Bikes mit Impulse Antriebssystemen gezeigt. Es sei den heutigen Marktanforderungen nicht mehr gerecht geworden. In Zukunft will man bei Derby Cycle anstatt eigene Antriebe  zu entwickeln, lieber mit großen Partner wie Bosch und Shimano zusammen arbeiten. Diese würden Motoren für alle E-Bike Segmente bieten und die Geschwindigkeit der Innovation bestimmen. Die Rede ist hier z.B. von ABS, Systemintegration sowie  Connectivity, also der Vernetzung von  Smartphone und E-Bike oder ähnliche Sachen.


Konkurrenten des Impulse Motors wie Bosch gibt es heute auf Wunsch sogar mit ABS und anderen TechnologienBosch E-Bike ABS in Zusammenarbeit mit Magura
solche Innovationen konnte der Impulse Motor die letzten Jahre leider nicht bieten

Technische Probleme bei Impulse Motoren

Wie in vielen E-Bike Foren nachzulesen ist, hatten zudem vor allem der Impulse 2.0 sowie die Antriebe der Evo Reihe von Impulse teils massive technische Probleme. So kam es z.B. zu Defekten an den Sperrklingen, Vibrationen des Antriebs, oder einem Knacken und Blockieren. Natürlich hatten diese Probleme wahrscheinlich nur ein kleiner Prozentsatz von Impulse Motoren. Jedoch war vor dem Aufkommen der Bosch Dominanz Impulse einer der Antriebssysteme im Markt was Stückzahlen anging. So sollen derzeit laut Derby Cycle rund 500.000 E-Bikes mit Impulse Motor auf dem Markt sein.
Somit waren die Probleme natürlich für Derby Cycle und die dazugehörigen Marken um so ärgerlicher und ungünstig für den Ruf.



Der Impulse 2.0 Antrieb sowie Impulse Evo hatten teils mit verschiedenen Problemen zu kämpfen - sicherlich mit ein Grund für die Einstellung des Systems 2020Impulse 2.0 Antrieb - aufgrund technischer Probleme etwas in Verruf geraten



Im Jahr 2017 brachte man zwar verbesserte Versionen der anfälligen Antriebssysteme auf den Markt, der Ruf hatte bis dahin allerdings schon deutlich gelitten. Händler und Kunden hatten sich teils zu häufig damit die Finger verbrannt, sodass man in Zukunft lieber auf alternative Antriebssysteme setzte.

So wird man sich beim Derby-Cycle Konzern wohl in Zukunft lieber auf das anbieten konkurrenzfähiger E-Bikes als auf konkurrenzfähiger Antriebssysteme konzentrieren. Schließlich ist die Entwicklung eines quasi komplett neuen Antriebssystems mit erheblichen Kosten verbunden.


Wie es mit dem Impulse Antrieb weitergeht


Nicht wenige haben in den letzten Jahren E-Bikes von Univega, Kalkhoff, Raleigh, Gazelle oder Focus mit dem Impulse Antriebssystem gekauft. Eine Einstellung eines Antriebssystems ist für die Käufer natürlich alles andere als super.

Derby Cycle will die nächsten 6 Jahre den Service für das Impulse System aufrecht erhalten. Bei einem Defekt sollte der Kunde somit also nicht im Regen stehen gelassen werden. Weiter entwickelt werden soll an dem Impulse Motor in Zukunft jedoch nicht mehr. Derby Cycle verspricht, dass wie auch bisher den Gewährleistungsansprüchen nachgekommen werden.



Nach Einstellung des Impulse Systems verspricht Derby Cycle noch 6 Jahre lang Service für Impulse Motoren zu leistenBei Problemen mit dem Impulse Mittelmotor muss man sich an seinen Fachhändler wenden
Impulse Hersteller Derby Cycle verspricht Service für weiter 6 Jahre nach der Einstellung



Neues Continental Antriebssystem soll 2020 nachrücken


Wie im Zuge dieser Ankündigung bekannt wurde, soll laut Velobiz ab 2020 zumindest bei der Marke Kalkhoff ein neues Antriebssystem die Impulse E-Bikes ersetzen.
Dazu soll mit dem Reifen- und Antriebshersteller Continental ein neues Antriebssystem entwickelt worden sein.

Continental hatte für 2018 erstmalig zwei eigens entwickelte Antriebssysteme vorgestellt - den Continental Prime sowie den Continental Revolution. Dabei soll Kalkhoff für 2020 zusammen mit Continental diese Antriebe weiter entwickelt haben. Damit soll es nun auf die Bedürfnisse und Ansprüche von Kalkhoff passen. Bisher sind noch keine weiteren Infos zu dem neuen Continental Motor für 2020 bekannt.



Sollte man jetzt noch E-Bikes mit Impulse Motor kaufen? 


Der Impulse Motor hatte über die Jahre mit manchen Schwierigkeiten zu kämpfen und wirkt heute teils etwas aus der Zeit gefallen. Jetzt nach Einstellung des Impulse Systems ist es natürlich fraglich ob sich ein Kauf eines E-Bikes mit Impulse Motor derzeit noch lohnt.

Für den Kauf spricht vor allem natürlich der Preis. Wird ein System eingestellt fallen die Preise, sodass sich zum Ende der Fahrradsaison sicherlich ein super Schnäppchen machen lässt. Wie bei jedem E-Bike Kauf ist eine Probefahrt entscheidend. Der Impulse Antrieb hat eigene Fahrcharakteristik, welche sich von z.B. einem Bosch Motor unterscheidet. Wer bei einer Probefahrt damit gut zurecht kommt kann derzeit sicherlich ein gutes Schnäppchen machen. Gerade im Bereich der Nabenschaltungen, vor allem z.B. in Kombination mit einer Rücktrittbremse, werden hier viele gute Angebote auf den Markt kommen.

Nach der Bekanntgabe der Einstellung des Impulse Systems werden die Preise sich sicherlich vorteilhaft für die Käufer entwickelnJetzt ist Schnäppchenzeit - wer in naher Zukunft ein E-Bike mit Impulse Motor kauft
wird sicherlich auf einen guten Nachlass hoffen können



Wer täglich fährt und auf sein E-Bike angewiesen ist, sollte sich wahrscheinlich besser anderweitig umschauen. Im Servicefall sind andere Anbieter wie z.B. Bosch derzeit in der Regel schneller und heute auch weiter verbreitet. Wer hingegen seltener fährt und einfach nur Freizeitradler ist, hat durch die Service Garantie von Derby Cycle eigentlich keine Nachteile zu erwarten. Bisher berichten Nutzer in der Regel allerdings über relativ gute Erfahrungen im Falle eines Problems - was natürlich auch immer vom zuständigen Fahrradhändler abhängt.

 
 

Druckansicht

 
 

Wir verwenden Cookies und weitere Technologien, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.

Unsere Datenschutzerklärung