Loading Spinner

Fahrradhändler, Fahrradladen, Fahrradhersteller...

oder
 

Aktuelles / News rund ums Fahrrad und E-Bike - neues aus der Welt der Fahrräder und elektronisch unterstützen Fahrräder 


E-Bike Neuigkeiten, Fahrrad News

Schwalbe stellt neue Art Fahrradreifen vor – Schwalbe Airless System

Utrecht, Holland. Am 02.03.2018 hat der Reifenhersteller Schwalbe einen etwas anderen Fahrradreifen erstmalig präsentiert. Er nennt sich Schwalbe Airless System und ist für Trekking und Cityräder konzipiert. Er benötigt, wie der Name andeutet, keine Luft. Stattdessen wird mit einem speziellen Vollmaterialschlauch gearbeitet, das System hat allerdings wenig mit klassischen Vollgummireifen zu tun.

 

Schwalbe stellt neue Art Fahrradreifen vor – Schwalbe Airless System

Fahrradschlauch statt Adidas Turnschuhe

Der neue Reifen bzw. das neue Airless System von Schwalbe setzt auf eine relativ flexible Kunststoffmischung, wie sie etwa auch bei Boost Turnschuhen von Adidas in den Schuhsohlen zum Einsatz kommt. Der Füllstoff, welche dem Schlauch seine Form und Flexibilität gibt, kommt vom Chemiekonzern BASF. Es ist eine Art „Plastik-Gummi“, es vereint beide Eigenschaften ineinander. Die fachlich richtige Bezeichnung wäre thermoplastisches Polyurethan, abgekürzt TPU. Die Erfinder des Schlauchs habe ein Patent auf die Verwendung des TPU als Fahrradschlauch, Adidas das für die Verwendung bei Schuhen. Die Produktion läuft ähnlich ab wie die eines Fahrradhelms, d.h. es wird mithilfe von Wasserdampf in einer Form aufgeschäumt. Es soll sich ähnlich wie ein normales System mit luftgefülltem Schlauch fahren (d.h. sehr flexibel und dämpfend), aber gleichzeitig extrem wenig anfällig für Pannen sein. Im Zweifelsfall könnte sogar mit einem durchgeschnittenen Reifen trotzdem weitergefahren werden.



So sieht der neue Schwalbe Schlauch aus - er kommt ohne Luft aus und soll sich dennoch komfortabel fahren - Schwalbe Airless SystemSo sieht Schwalbes Airless System aus - in Schwarz mit grüner Pannenschutzeinlage der
spezielle Reifen (Mantel) für das Airless System, darin in weißer Farbe der Schlauch aus TPU
welcher durch die blaue Einlage im Felgenbett gegen Verrutschen gesichert wird


Das Schwalbe Airless System wurde erstmalig auf der Bike Motion Benleux 2018 präsentiert, eine der größten Fahrradmessen des Benelux Raums
Die Vorstellung des Airless Systems von Schwalbe erfolgt auf einer niederländischen Fahrradmesse
deswegen ist auch die Werbung für das neue Produkt auf niederländisch gefasst



Die Eckdaten des neuen Airless System von Schwalbe

Laut Schwalbe wird das neue System, bestehend aus einem speziellen Reifen, Schlauch (in Weiß) sowie einer Einlage (in Blau), ab Mai erhältlich sein. Die Einlage sorgt dabei dafür, dass eine Kompatibilität zu normalen Felgen gegeben ist. Der Preis soll für das komplette dreiteilige System bei 84,90 liegen. Hier ist allerdings zu beachten, dass Schwalbe den Einbau nur für Schwalbe Premium Händler freigibt, welche eine Schulung zu dem System besucht haben. Bei falscher Montage kann z.B. ein störender Höhenschlag auftreten. Auch kaufen können sollen Endkunden das System nicht direkt. Derzeit ist es nur mit einem 28 Zoll Reifen mit 40 mm Breite (28x1.5 bzw. 622-40) erhältlich. Laut Schwalbe soll es rund 10.000 km Laufleistung vertragen, bis am besten Fall das ganze System gewechselt wird. Mit einem Gewicht von rund 590 Gramm für den Schlauch sowie um die 680 Gramm für den Reifen, entspricht das Gesamtgewicht in etwa dem eines Marathon Plus Reifens von Schwalbe in gleicher Größe plus Schlauch (960g + 170g).



Das Schwalbe Airless System in der Übersicht: Fahrradreifen (außen), innenligender Fahrradschlauch ohne Luft, Einlage für Felgenbett
Das Schwalbe Airless System besteht aus drei Bestandteilen:
dem Reifen, wie von Schwalbe gewohnt mit Pannenschutz
dem innenliegenden Schlauch, welcher ohne Luft auskommt
sowie einer Art Einlage, welche dafür sorgt, dass sich der Schlauch nicht im Felgenbett bewegen kann



Mögliche Nutzer des Schwalbe Airless Systems und der Montagevorgang

Laut Schwalbe soll der Reifen vor allem die derzeit stark boomenden Verleihsysteme ansprechen (siehe auch Aufgabe von GoBee.Bike in Frankreich). Hier ersparen sich Verleiher das häufig notwendige Nachpumpen sowie den Reifenwechsel beim Auftreten eines „Platten“. Aber auch für Radpendler, Vielfahrer und E-Biker soll der Reifen laut Schwalbe passen. Hier könnte derzeit noch einschränkend sein, dass es das System derzeitig nur für eine Felgenweite von 19 bis 21 mm gibt und die Reifenbreite auf 40 mm festgelegt ist. Zudem sollen Schwalbe Premium Händler speziell für das System geschult werden. Diese seien dann allerdings auch die einzigen, welche den inneren Schlauch wechseln dürfen, diese bekommen ein spezielles Werkzeug, welches dem Reifenmontagewerkzeug von Holland Mechanics ähnelt. Diese seien auch die einzigen, welche das System kaufen können.


Fasst man den Schlauch des Schwalbe Airless Systems an, so fühlt es sich wirklich ein wenig wie eine flexible Sohle eines Turnschuhs an - gleichzeitig aber auch nicht zu weichSieht zwar aus wie eine Reiswaffel, ist aber eine neue Art von Fahrradschlauch,
das Schwalbe Airless System - eine Art moderner Vollgummireifen mit hohem Pannenschutz


Erfinderteam des Airless Systems holländisches Startup „Supreme Dutch“

Wir hatten die Möglichkeit auf der Messe mit einem der beiden holländischen Erfinder zu sprechen. Kevin von Supreme Dutch erzählte uns, dass sie an dem System seit fünfeinhalb Jahre entwickelt haben, an dem derzeitigen Modell seit rund zwei Jahren. Laut ihm habe man mit den Reifen der verschiedensten Herstellern getestet, bei Schwalbe aber die besten Ergebnisse bezüglich des Rollwiderstands bekommen. Die 40 mm Breite biete dabei einen guten Kompromiss. Bei schmäleren Reifenbreiten rutsche der Reifen bisher zu stark in der Kurve weg, da die Aufstandsfläche des Reifens am Boden dann zu klein sei. Die Leitfrage der beiden Erfinder, damals noch beide schulpflichtig, war warum es keine guten Reifen ohne Luftfüllung gibt. Sie wussten, dass es Vollgummireifen gibt, allerdings auch, dass damit keiner fahren möchte. Die Vollgummireifen seien extrem hart und hätten einen hohen Rollwiderstand.



Aus diesen kleinen Kügelchen besteht das Schwalbe Airless System - die Chemie dahinter kommt von Chemiekonzern BASF und wurde von Supreme Dutch entwickeltSo sieht das TPU Material in seiner Reinform aus bevor es zu dem neuen Fahrradschlauch ohne Luft
dem Schwalbe Airless System verarbeitet wurde
- unten sichtbar der Hinweis auf die gemeinsame Entwicklung von Supreme Dutch und Schwalbe



Schwalbe Airless System kurz und knapp:

Ab Mai 2018 bei Schwalbe Premium Fachhändlern erhältlich

• Montag des Systems nur durch Händler mit entsprechender Schulung

Preis für Airless System: 84,90

• Besteht aus Reifen, Schlauch aus TPU und einer Einlage für das Felgenbett

• Zielt ab auf Fahrradverleihsysteme, Pendler, E-Biker, Freizeitfahrradler

• Zu erwartende Fahrleistung laut Schwalbe: rund 10.000 km

• Reifenbreite auf 40 mm und 28 Zoll Reifenaußendurchmesser festgelegt (sprich für Trekking- und Cityräder)

• System soll einem herkömmlichen Luftreifen mit einem Luftdruck von 3,5 Bar entsprechen, wobei der Rollwiderstand leicht erhöht sein soll

Gewicht des Gesamtsystems (ohne Felge) liegt bei rund 1200 – 1300g



Wir haben zudem die Neuerungen des Schwalbe Airless System noch einem kurzen Video für Sie zusammengefasst.


 
 

Druckansicht

 
 

Wir verwenden Cookies und weitere Technologien, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.

Unsere Datenschutzerklärung