Loading Spinner

Fahrradhändler, Fahrradladen, Fahrradhersteller...

oder
 

Aktuelles / News rund ums Fahrrad und E-Bike - neues aus der Welt der Fahrräder und elektronisch unterstützen Fahrräder 


E-Bike Neuigkeiten

Shimano 2019 mit günstigerem E-Mountainbike Antrieb E7000

Shimano hat für das Modelljahr 2019 einen weiteren E-Bike Motor / Antriebssystem vorgestellt. Der E7000 Antrieb ergänzt den schon vorgestellten E6100 im Bereich Mountainbike. Er hat ebenfalls ein maximales Drehmoment von 60 Nm und soll 2,9 kg wiegen.
Shimano 2019 mit günstigerem E-Mountainbike Antrieb E7000

Das Bereich des E-Mountainbikes ist eines der derzeit am besten wachsenden Segmente im E-Bike Markt. Shimanos E-8000 Antrieb ist zwar sowohl bei Nutzern als auch Fahrradherstellern beliebt, bisher aber noch relativ teurer in der Anschaffung. Der Steps E-7000 soll das Shimano Portfolio im Mountainbikebereich nach unten hin abrunden. Das E-8000 bleibt weiterhin als Shimanos Premium E-Mountainbike Antriebssystem bestehen.

Neues MTB-Display des Steps E-7000 Antriebs von Shimano

Wie auch der E-8000er Antrieb bekommt der Steps E-7000er von Shimano ein spezielles, aufs E-MTB zugeschnittene Display. Es bietet einen relativ ähnlichen Funktionsumfang bei ähnlichem Aussehen, dafür fehlt etwa die Farbcodierung der Unterstützungsstufen - die Anzeige ist in schwarz und weiß gehalten. Mit 1,39 Zoll ist es etwas kleiner als das 1,6 Zoll große Display des großen Bruders E-8000. Abnehmen lässt es sich wie das des E-8000 nicht.


Das Display des Shimano Steps E7000 Antriebssystems im Vergleich mit dem des großen Bruders des E8000 von Shimanolinks das Display des "alten" E8000 E-MTB Antriebs und rechts des neuen Steps E7000 Antriebs
für E-MTBs und E-Trekkingräder aus dem günstigeren Segment



Echte Puristen können mit dem Steps E-7000 auch ganz ohne Display fahren. Dazu setzt man bei Shimano auf eine drahtlose Übertragungseinheit mit einer LED sowie zwei kleinen Knöpfen (Junction EW-EN100). Über Bluetooth lässt sich damit mit der neuen E-Tube Ride App eine Anzeige der Fahrdaten am Smartphone aufrufen. Wer will kann damit auch sein Garmin oder andere kompatible Drittgeräte koppeln und darüber Infos abrufen. Ganz genügsame können aber auch nur auf die kleine Box setzen.

Die farbige Anzeige des E-8000 mit Anzeige der derzeitigen Unterstützungsleistung des Motors fehlt, dafür kamen die ein oder andere Modernisierung an Board. So gibt es nun wie bei Bosch einen Hinweis zum bald anstehenden Werkstattsbesuch sowie auch eine Anzeige des Bluetooth-Verbindungsstatus. Der Steps E-7000 lässt sich mit Shimanos Di2-Automatikschaltung verbinden und zeigt den derzeit angelegten Gang auf dem Display an. Die Anzeige ist wie das E-8000 Display sehr puristisch und schlicht gehalten und sitzt ebenfalls neben dem Vorbau.

Das Display des neuen Shimano Steps E7000 MTB Antriebs für 2019
Sieht dem E8000 Display sehr ähnlich
teils aber Unterschiede im Detail: Display E7000 2019 von Shimano

Der Steps E-7000 Shimano Antrieb in der Übersicht

Die Zeiten der Vierkantachsen am Mountainbike sind vorbei. Deswegen kommt auch bei Shiamanos neustem E-MTB Antrieb dem Steps E-7000 2019 eine belastbarere und steifere 24 mm Vielzahnwelle zum Einsatz. Der 60 Nm starke Mittelmotor ähnelt vom Design dem E-8000 und setzt auf die gleichen Aufnahmepunkte. Der Steps E-7000 verfügt über die gleichen Unterstützungsstufen wie der E-8000, nämlich Eco, Trail und Boost. Diese lassen sich über die E-Tube Projekt Software vom Nutzer individuell an die eigenen Vorlieben anpassen. Die Leistung der Stufen unterscheidet sich jedoch aufgrund des 10 Nm geringeren Drehmoments. Die maximale, kurzfristig erzielbare Leistung soll jedoch wie beim E8000 bei bis zu 500 Watt liegen. Eine Neuerung im Detail stellt der nun modernisierte Lichtausgang des Motors dar, dieser liefert weiterhin 2 Ampere (Rücklicht und Vorderlicht gemeinsam) nun aber bei 12 Volt. Dieses Schritt ging auch Bosch bei den neuen Active Line und Active Line Plus Motoren 2018. Wir sind schon gespannt den neuen Antrieb im Rahmen der Eurobike 2018 ausgiebig auf seine Leistungsfähigkeit zu testen.

Der neue Steps E7000 Motor von Shimano im Detail: 60 Nm bei günstigerem Preis und E-MTB Display

Neue Unterstützungsstufen-Steuerung beim Steps E-7000 von Shimano

Das echte E-Mountainbike Gefühl gibt es nur beim E-8000. Dessen Schalthebel für die Unterstützungsstufen sind den Schalthebeln von Shimanos elektrischer Mountainbike Schaltung nachempfunden (Trigger-Shifters). Beim neuen Steps E-7000 für 2019 hingegen kommt eine links angebrachte Bedieneinheit zum Einsatz, welche genau zwei Buttons bietet. Diese ähnelt mehr der Bedieneinheit des E6100 als der des E-8000. Mehr als die Steuerung der Unterstützungsstufen erlaubt diese nicht, das Wechseln der angezeigten Info wie Geschwindigkeit oder Fahrstrecke wird beim Steps E-7000 über die Menütaste am Display erledigt. Ebenso am Display befindet sich der Ein- und Ausschaltknopf des Steps E-7000 Antriebs. Mit der Steuerungseinheit soll sich auch das Licht einschalten und ausschalten lassen, dass soll jedoch erst in der E-Tube Anwendung freigeschaltet werden müssen.

Shimanos E7000 Bedieneinheit für den neuen MTB Antrieb für 2019
Die Bedieneinheit des E7000 ähnelt eher der Bedieneineheit des E6100 als der des E8000
der Steps E7000 kann auch ohne diese Gefahren werden, z.B. mit der Junction Box oder per Handy App



Alle Bildrechte liegen bei Shimano

 
 

Druckansicht

 
 

Wir verwenden Cookies und weitere Technologien, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.

Unsere Datenschutzerklärung