Loading Spinner

Fahrradhändler, Fahrradladen, Fahrradhersteller...

oder
 

Stichwort

Fahrrad Index

: Shimano E-Thru Axle

Shimanos Steckachsen Standard E-Thru Axle - hier eine Steckachse für eine Hinterradnabe

Bezeichnung des Standards für Steckachsen des Fahrradkomponenten – und Teileherstellers Shimano.

Steckachsen unterscheiden sich von ihren Vorläufern den Schnellspannachsen vor allem durch ihre erhöhte Steifigkeit. Diese ist dem vergrößerten Durchmesser der Achse zu verdanken. Während herkömmliche Schnellspannachsen in der Regel einen Durchmesser von 9 mm aufweisen, so verwendet Shimano mit seinem E-Thru Standard 12 (Hinterrad) bzw. 15 mm (Vorderrad).

Vorteilhaft ist diese Steckachse vor allem auch beim Ein- und Ausbau des Laufrads. Während man bei Schnellspannern oft mit schleifenden Scheibenbremsen zu kämpfen hat, reduziert die Steckachse die Wahrscheinlichkeit eines schrägt eingebauten Rads signifikant.

Durch den vergrößerten Achsdurchmesser wird sowohl die Widerstandsfähigkeit gegenüber Torsionskräften (Verdrehungskräften) als auch die gegenüber quer einwirkenden Scherkräften signifikant vergrößert. Da solche Steifigkeit vor allem bei stark belasteten Rädern wie im Mountainbike Bereich besonders wichtig ist, kommt sie vor allem an solchen Rädern zum Einsatz.

Um mit der E-Thru Axle arbeiten zu können, muss neben dem Durchmesser der Nabe auch der Rahmen sowie die verwendete Federgabel kompatibel sein.

Shimano bietet den E-Thru Standard neben der herkömmlichen Variante mit Schnellspannern an. Gerade im Mountainbike Bereich setzten Fahrradhersteller aber immer öfter auf die Steckachs-Variante.

 
 

Druckansicht

 
 

Wir verwenden Cookies und weitere Technologien, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.

Unsere Datenschutzerklärung